Montag, 25. Juli 2016

So werden Trainer mit der Hitze fertig

E-Trainer verstehen es, die äußeren Rahmenbedingungen
 richtig zu nutzen.
Foto: CC-BY-4.0, by Hedwig Seipel
An heißen Sommertagen schwitzen nicht nur Trainer/innen. Doch für diese Berufsgruppe gibt es eine elegante Lösung: mit #eLearning zum #eTrainer.

35°C im Schatten, Luftfeuchtigkeit über 75% - nein, wir sind nicht im Dschungel, sondern im Sommer 2016. Ein Anzug mit Krawatte oder ein Kostüm mit Stöckelschuhen sind keine gute Kleiderempfehlung bei den Witterungsverhältnissen. Die Füsse ins kalte Wasser gesteckt und der Arbeitsplatz in den Garten verlegt - den Luxus können sich nur E-Trainer leisten.

Wie unterscheidet sich ein E-Trainer von einem "normalen" Trainer in der #Weiterbildung?
Mit dieser Frage lässt sich ein großes Diskussions-Faß ohne Boden aufmachen. Deshalb beschränke ich mich hier auf meine persönliche, wissenschaftlich garantiert ungeprüfte Definition: