Donnerstag, 24. März 2016

Frohe Ostern





Obwohl ich bis über beide (Hasen-)Ohren in Arbeit stecke, habe ich mir den Spaß gegönnt und ein Ostern-Video gebastelt. Zugegeben, die Vorlagen waren schon fertig ;-) und deshalb  kann es leider kein #OER -Gruß sein. Bitte um Nachsicht.


Montag, 21. März 2016

E-Learning mit Auszeichnung

Die Urkunden wurden mir vom Vorstand des vebn, Herrn Andreas Eißner
und Frau Annabelle Jandrich überreicht.
Der letzte Donnerstag war ein toller #elearning -Tag für mich. Ich habe auf der Mitgliederversammlung des Verbandes eLearning-Business den Gütesiegel mit Auszeichnung für den "Geprüften E-Trainer" überreicht bekommen. Der Weg zu den beiden Urkunden war recht lang und mit viel Arbeit verbunden, doch er hat sich gelohnt. Es tut gut eine fundierte Anerkennung für die eigene Arbeit in den Händen zu halten.
Eine Zertifizierung habe ich angestrebt, weil ich wissen wollte, was die von mir konzipierte und erstellte Weiterbildung zum E-Trainer/in, im #blendedlearning Format, wirklich taugt. Lange habe ich nach einer geeigneten #Zertifizierung gesucht. Sie sollte für mich als Einzelunternehmerin erchwinglich und durchführbar sein, eine hohe, qualitative Relevanz besitzen, wissenschafltiche Kriterien berücksichtigen und ein transparentes Verfahren bieten. Dann, fast durch Zufall, fand ich den Gütesiegel des vebn und legte los.
Der Prüfungsprozess ist streng. Eine Experten-Jury prüft das eingereichte Produkt nach 90 Kriterien, die in 9 Bereiche aufgeteilt sind:

Montag, 7. März 2016

#Weiterbildung hat bei #OER mächtig aufgeholt

Die Entwicklung von OER in den einzelnen Bildungsbereichen verläuft recht unterschiedlich. Bisher teilten Schulen und Hochschulen das Feld fast vollständig untereinander auf. Das OER-Festival 2016 (#OERde16) hat bestätigt: die Weiterbildung holte mächtig auf und ist auf dem besten Wege in die erste Liga.

Der Grund ist für mich relativ klar. Die Rahmenbedingungen, in denen sich Weiterbildung bewegt, sich deutlich flexibler als in den anderen Bildungsbereichen. Die starke Heterogenität der Erwachsenen-/Weiterbildung ist prädestiniert für den vielfältigen Einsatz von OER. Auch die Fragen der Qualitätssicherung können hier offener und praxisorientierter beantwortet werden. Außerdem sind die Entscheidungswege, OER einzusetzen, überschaubar. Trainer/innen und Dozent/innen können weitgehend frei entscheiden, welche Materialien sie in ihren Trainings und Schulungen einsetzen.
Damit die Entwicklung von OER in dem Bereich kontinuierlich und nachhaltig weiter geht, müssten noch einige Szenarien verwirklicht werden:

Samstag, 5. März 2016

Kleine Nachlese zum OER-Festival #OERde16

Das Logo des OER-Festivals 2016 als filigranes Kunstwerk.
Foto: CC-BY 4.0 by Hedwig Seipel
Drei Tage Berlin, vollgepackt mit #OER liegen hinter mir.  Sie waren informativ, konstruktiv, aktiv, nett, lustig und eine organisatorische Meisterleistung. Vielen Dank an das grandiose Orga-Team rund um Jöran Muuß-Merholz und Kristin Narr! Ihr habt nicht nur dafür gesorgt, dass der gesamte Ablauf perfekt funktionierte, sondern habt uns auch immer wieder mit angenehmen Nettigkeiten überrascht. Der O(E)RGA-Award mit Herz gehört Euch!
Inzwischen gibt es im Netz einige Zusammenfassungen des Festivals #OERde16, hier noch einige persönliche Rückblicke und Erinnerungsfotos: