Mittwoch, 26. Februar 2014

Mein selbstgemachter Clip

In Vorbereitung auf mein morgiges #Webinar für #BDVT über die Erstellung von animierten Videos habe ich im Selbstversuch einen Werbeclip erstellt. Es ging recht einfach und einigermaßen schnell. Dafür, dass es kostenlos war, bin ich zufrieden.



Freitag, 21. Februar 2014

Die #LEARNTEC trägt Früchte

In letzten Beitrag habe ich meine Begeisterung über die diesjährige #LEARNTEC beschrieben. Inzwischen sind über zwei Wochen vergangen und ich ernte die ersten Früchte, die aus den Samen der auf der Messe geknüpften Kontakte gewachsen sind.
Meine Tipps für #Trainer, die in #E-Learning einsteigen wollen, sind auf dem Haufe-AnbieterCheck erschienen: http://www.anbietercheck.de/whitepaper,85
Screenshot anbietercheck.de vom 21.02.2014
Ich freue mich riesig und hoffe, dass noch weitere Beiträge folgen werden. Gespannt bin ich natürlich sehr, wie die Tipps ankommen. Die ersten positiven Feedbacks von meinen Trainer-Kollegen im #BDVT habe ich schon bekommen :-).

Samstag, 15. Februar 2014

Noch etwas zu #LEARNTEC

Schnell vor dem täglichen Ansturm geknipst.
Später war es sehr lebhaft auf unserem Stand.
Foto: Claus von Kutzschenbach, BDVT
Ich habe versprochen, noch einen persönlichen Rückblick zu der #LEARNTEC 2014 zu liefern. Erst am heiligen Samstag-Abend komme ich dazu und der Grund ist, dass ich die ganze Woche mit dem Nachfassen der geknüpften Kontakte beschäftigt war.
Die LEARNTEC besuche ich seit vielen Jahren regelmäßig, doch in diesem Jahr war ich zum ersten Mal als Aussteller dabei. Als One-Woman-Show aufzutreten, hätte nicht viel Sinn gehabt. Die 2 bis 3 Quadratmeter, die ich mir hätte leisten können, wären nicht der Hit gewesen. So war ich super happy, dass der #BDVT, mein Berufsverband in dem ich mich seit knapp drei Jahren aktiv engagiere, meinem Vorschlag für einen gemeinsamen Stand zugestimmt hat. So haben wir in einem vierer Team die Messe gestemmt und uns auf 12 Quadratmetern eines Eckstandes ausgetobt.
Einen kurzen Rückblick und die Stimmen des Teams gibt der Beitrag in News & Facts des Verbandes wieder.
Mein persönliches Highlight des Messe war, dass ich eine ganze Reihe von Menschen, die ich bis dahin nur virtuell kannte, plötzlich in Fleisch und Blut vor mir stehen sah. Das ist ein ganz komisches Gefühl: Man sieht ein Gesicht und überlegt, woher kenne ich sie/ihn. Vorm geistigen Auge laufen wie im Film die Profilbilder von Twitter oder Facebook vorbei und der Name fällt einem nicht ein, zumindest mir nicht.
Häufig habe ich einen echten Wink mit dem Zaunpfahl gebraucht, um die virtuelle mit der echten Welt zu verbinden. Am Ende gab es einfach viel zu lachen und es war immer eine nette Unterhaltung.

Freitag, 7. Februar 2014

Hedwig Seipel im Gespräch auf der #LEARNTEC 2014

Auf der #LEARNTEC hatte ich die Gelegenheit in kurzem Interview zu erläutern, warum der #BDVT nach vielen Jahren Abwesenheit, jetzt wieder als Aussteller dabei ist. Außerdem geht es um die steigenden Anforderungen an Trainer, die sich die Welt ohne digitales Lernen nicht mehr länger schönreden können.

LEARNTEC ist vorbei...

Für mich hat sich die #LEARNTEC wirklich gelohnt. Den offiziellen Pressebericht kann ich nur unterstreichen:  LEARNTEC ǀ Lernen mit IT

Sobald ich mir auf meinem Schreibtisch nach vier Tagen Abwesenheit wieder Durchblick verschaffe, werde ich mehr darüber schreiben.

Montag, 3. Februar 2014

Marken kämpfen um Herzen der Verbraucher

Spieglein, Spieglein an der Wand, welche ist die liebste Marke im ganzen Land? So oder ähnlich fragen sich tagtäglich Hersteller großer Marken und wollen gerne wissen, wie beliebt sie bei den Verbrauchern sind. Wenn das Spieglein schweigt, dann hilft der YouGove BrandIndex, der seit 2008 täglich über 600 Marken prüft. Aktuell berichtet marketingfish.de über die Lieblingsmarken der Deutschen. Die Top 10 im Jahr 2013 in dieser Erhebung sind:
Nivea ist nicht nur eine alte, sondern auch eine der beliebtesten
Marken in Deutschland.
Foto: CC-BY-SA-3.0 by StromBer via Wikimedia Commons 
  1. Nivea
  2. dm
  3. Samsung
  4. Wikipedia
  5. Audi
Auf die Goldwaage würde ich die Ergebnisse nicht legen, weil andere Erhebungen, die das gleiche Ziel hatten, zu anderen Ergebnissen gekommen sind. So zum Beispiel sieht die Brandmeyer Markenberatung Adidas, Volkswagen, BMW, Apple und Samsung an den vordersten Plätzen. Nivea belegt hier immer noch Platz 10, doch dm ist unter den ersten 50 gar nicht zu finden.
Wie dem auch sei, viel Geld sind sie alle wert, auch wenn sie nicht zu der absoluten Weltspitze gehören. Ihre Zeichen/Logo kennt fast jeder und genau das macht sie stark. 
Mit dem Geheimnis, das möglicherweise hinter den Logo der großen Marken steckt, beschäftige ich mich seit etlichen Jahren. Die Ideen dazu erfahren Sie in meinem #Webinar "Das Geheimnis starker Marken", zu dem ich Sie herzlich einlade. 

Quellen:
http://www.marketingfish.de/aktuell/marke/deutsche-lieblingsmarken-viele-autos-und-drei-streifen-1000214/ 
http://www.marketingfish.de/all/der-deutschen-liebste-marken-2013-1000287/